Akbank

Bei der Konzeption streben dagli + atelier d‘architecture eine Fusion von Gebäude, Nutzung und der Identität der Firma an, welche von der Architektur bzw. dem Design transportiert wird. Diese Fusion lässt eine überzeugende neue Identität für die Öffentlichkeit entstehen.

Als Ansatz bei diesem Projekt dient der Erschließungskern, den wir durch Anspielung an seine ursprüngliche Funktion zu einem eigenständigen Objekt werden lassen. Unser Entwurf versucht, mit einer generativen Ordnung den Raum um den Kern zu aktivieren. Es werden generative Elemente, Windmühlen, eingesetzt, die endlose Rotationen um den Kern erzeugen. Diese Windmühlen sind auf zwei Ebenen angeordnet, und kreisen in entgegengesetzten Richtungen. Durch die Dimension der Zeit, in diesem Fall das Gehen bzw. die Distanz, die zurückgelegt wird, entsteht bei jedem Ändern der Perspektive ein neuer Raumeindruck. Die Räume werden aktuell. Durch das an allen vier Wänden wiederholte Prinzip und die relativ kurze Wiederholungsfrequenz beim Begehen entsteht beim Besucher intuitiv die Begierde, der Skulptur zu folgen.

dagli+ sind der Überzeugung, dass ein konsequentes Design Firma und Angestellten die Möglichkeit gibt, sich mit dem Design zu identifizieren und sich nach außen darzustellen. Für uns bedeutet ein konsequentes Design, ein einheitliches architektonisches Konzept für Gebäude und Einrichtung zu entwickeln. Grundlage hierfür ist, dass das theoretische Konzept des Designs für alle Betrachter lesbar sein muss.

Deshalb haben wir das Headoffice der AKBANK in einer einheitlichen Farb- und Formensprache entwickelt, die mit ihren neutralen Farben und expressiven Formen den Eindruck einer modernen, organisierten Agentur entstehen lässt. Das Ergebnis der Fusion von Corporate Identity und Design lassen eine überzeugende neue Identität für die Öffentlichkeit entstehen.